Kategorien &
Plattformen

Bethlehem bei Hattert

Bethlehem bei Hattert
Bethlehem bei Hattert
© Diana Alhäuser
© Diana Alhäuser
© Diana Alhäuser

Bis auf den letzten Platz besetzt war die Kirche Maria Königin in Hattert, als Maria mit ihrem Josef an Heiligabend durch den Mittelgang einzog in Richtung Bethlehem. Wirtinnen und Wirt waren von der Menschenmenge in der Stadt bereits genervt und hatten für Maria und Josef nur noch einen Platz in einem Stall. Besonders hell wurde es beim Auftritt der Engel in ihren weißen Gewändern, die den erschrockenen Hirten die frohe Botschaft des menschgewordenen Gottes verkündeten. Mit der Hilfe des Sterns machten sich die Hirten schließlich auf die Suche nach dem Kind im Stall.

Gemeindereferentin Sarah Ahr leitete den Wortgottesdienst und hatte ein großes Weihnachtsgeschenk dabei, das von den Kindern neugierig geöffnet wurde. Hervor kam ein Zettel, auf dem „Gott“ zu lesen war – Gott schenkt sich uns und kommt uns darum ganz nah.

24 Hatterter Kinder im Alter von vier bis zwölf Jahren hatten seit Mitte November ganz fleißig Lieder und Texte für ihr 1. Krippenspiel in Hattert eingeübt. Melanie Kohlhaas, Nadine Wolf, Sarah Schwarz, Tina Brenner und Katja Müller probten jede Woche mit den überaus geduldigen und motivierten Kindern. Es war schön mitzuerleben, mit wie viel Herzblut die Kinder und das „Krippenspielteam“ sich darauf vorbereiteten.

Markus Müller, Chorleiter der „Klangwerkstatt Hattert“, hatte mit den Kindern den gesanglichen Teil des Krippenspiels eingeübt und es mit seiner „Band“ -  Yannis am Schlagzeug und Samuel am Keyboard –  zu einem besonders stimmungsvollen Krippenspiel werden lassen.

Benedikt Radermacher sorgte mit einem selbstgebauten Lagerfeuer und einer Wirtshaustür für ein tolles Bühnenbild.

Thomas Schmidt, einer unserer Hatterter Ministranten, begleitete uns beim mit der ganzen Gemeinde gesungenen Abschlusslied „Oh du fröhliche“ an der Orgel.

Ein ganz großes und herzliches Dankeschön an Euch für Euren großen Einsatz und euer Engagement für die Kinder!

Herzlichen Dank auch an alle Eltern, helfenden Hände und Unterstützer für die Versorgung mit Requisiten (Pferde, Strohballen, Kühe etc.), für wunderbare Kostüme, fürs Filmen und Fotografieren, für nette Worte, für die Hilfe beim Aufräumen und und und … 

Der größte Dank gilt allerdings Euch Kindern: ohne Euch hätte das Krippenspiel ja gar nicht stattfinden können. Ihr habt das grandios und ganz wunderbar gemacht! VIELEN LIEBEN DANK an Ben, Ciara, Clemens, Constantin, Emil, Evoleht, Henri A., Henri Sch., Jonas, Junes, Karlotta, Kate, Laura, Leo, Levin, Louis, Luke, Matilda, Maja, Mia, Milla, Mina, Nell, Valerie

Katja Müller

© Diana Alhäuser
© Diana Alhäuser
© Diana Alhäuser
© Diana Alhäuser
© Diana Alhäuser
© Diana Alhäuser